10.03.2021

Rivella zum besten Arbeitgeber 2021 der Schweiz gewählt

Unternehmen

In einer repräsentativen Befragung wurde Rivella von der «Handelszeitung» und «Le Temps» zum besten Arbeitgeber 2021 der Schweiz gekürt. In Rothrist ist die Freude über diese Auszeichnung gross. Für die Verantwortlichen des Familienunternehmens ist es eine Bestätigung dafür, dass die Mitarbeitenden Werte, Kultur und Arbeitsbedingungen sehr schätzen.

Jährlich ermittelt das internationale Markforschungsunternehmen Statista zusammen mit der Handelszeitung und Le Temps die besten Arbeitgeber der Schweiz. In der grossangelegten Studie wurden zwischen Mai und Juni 2020 tausende Arbeitnehmende befragt. Zusammen mit den Votings auf den beiden Medienportalen gingen über 200'000 Bewertungen ein. Die Getränkeherstellerin Rivella hat es auf Rang 1 der Liste der 250 besten Arbeitgeber der Schweiz geschafft.

Offene Kommunikation in herausfordernden Zeiten

Die Freude in Rothrist, dem Sitz des Schweizer Familienunternehmens, ist riesig. «Dass uns unsere Mitarbeitenden und Arbeitnehmende anderer Firmen aus der Konsumgüterbranche so gute Noten erteilen, zeigt uns, dass wir in den letzten Jahren und auch während Corona einiges richtig gemacht haben», ist Markus Krienbühl, HR-Leiter von Rivella, überzeugt. Aufgrund des Lockdowns und der damit verbundenen Schliessung der Gastronomie und Absage von unzähligen Veranstaltungen musste Rivella bereits im Frühling für ein paar Wochen Kurzarbeit anmelden. Die Mitarbeitenden hätten unter anderem die offene, transparente und regelmässige Kommunikation sehr geschätzt, ist Krienbühl überzeugt.

Stärkung der Arbeitgebermarke intern und extern

In der Befragung überdurchschnittlich gut abgeschnitten hat Rivella in den Bereichen «Bezahlung», «Miteinander» sowie «Bedingungen und Ausstattung». Wegen des Lohnes allein nimmt keiner den Weg nach Rothrist auf sich, ist der HR-Chef überzeugt: «Wir bezahlen branchenübliche Löhne. Vielmehr ist es das Gesamtpaket, das es ausmacht. Wir haben in den letzten Jahren viele Anstrengungen unternommen, uns als Arbeitgeberin noch besser zu positionieren und unsere Arbeitgebermarke intern und extern zu stärken. Dadurch konnten wir Rivella als Arbeitgeberin dynamisieren, die emotionale Bindung der Mitarbeitenden stärken und den Kulturwandel unterstützen. Gleichzeitig haben wir unsere Führungs- und Unternehmenskultur auf der Basis von Vertrauen, Wertschätzung und Respekt gezielt weiterentwickelt. Dies alles mit dem Ziel, als Arbeitgeber attraktive und zeitgemässe Arbeitsbedingungen anbieten zu können», so Krienbühl. Die grosse Herausforderung wird es sein, auch für künftige Generationen von Arbeitnehmenden als Arbeitgeberin attraktiv zu sein. Damit dies so ist, investiert die Rivella AG viel in ihre Mitarbeitenden, in neue Arbeitsformen und eine gelebte WIR-Kultur.

Quelle: Medienmitteilung Rivella

Weitere Stories

Arbeitslos in Corona-Zeiten

Story

10.03.2021

Arbeitsleben

Arbeitslos in Corona-Zeiten

Wegen der Corona-Krise werden immer mehr Erwerbstätige arbeitslos. Dafür wurden bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) im Aargau neue Stellen für Personalberater*innen geschaffen. Zusätzlich soll die Zahl der Taggelder aus der Arbeitslosenkasse nochmals erhöht werden.

Spatenstich der DSM in Kaiseraugst

Story

24.03.2021

Unternehmen

Spatenstich der DSM in Kaiseraugst

In Kaiseraugst soll die Innovationstätigkeit der DSM Nutritional Products an einem Ort konsolidiert werden. Der Bau dieses neuen DSM Health & Nutrition Campus wurde am Freitag, 12. März symbolisch mit dem Spatenstich eingeläutet.

So kommen Unternehmen zu ihren Auszeichnungen

Story

07.04.2021

Arbeitsleben

So kommen Unternehmen zu ihren Auszeichnungen

Die Befragung der Mitarbeitenden ist die vorherrschende Methode, wenn sich Unternehmen mit einem Label als besonders attraktive Arbeitgeber*innen schmücken wollen – oder wissen möchten, in welchen Belangen sie sich verbessern sollten.

Wo Unternehmen und Talente sich «treffen»

Story

14.04.2021

Arbeitsleben

Wo Unternehmen und Talente sich «treffen»

Lehre oder Kanti? Welcher Beruf oder welches Studium? FH oder Uni? Entscheidungshilfe bieten Berufsmessen und Karrieretage für Hochschulabsolvent*innen. Auch in Corona-Zeiten suchen Firmen Kontakt zu potenziellen Arbeitnehmer*innen – halt einfach virtuell.