07/10/2021

Weinerlebnisse im Aargau

Freizeit

Der Aargauer Wein ist in der Deutschschweiz einzigartig – dank der topographischen Vielfalt, der unterschiedlichen Bodenverhältnisse entlang von Flüssen und Seen oder an den Jurahängen sowie der mikroklimatischen Gegebenheiten. Es gibt viele Möglichkeiten, wie man den Wein am besten erleben und vor allem geniessen kann:

Weinwanderweg

Auf dem ausgeschilderten Weg in den Zurzibieter Reben erfährt man Wissenswertes über den Weinanbau und lernt zudem die landschaftliche Reize sowie die kulturellen Werte des Zurzibiets kennen. Die heimischen Weine können in den Restaurants oder Winzerbetrieben (auf Anfrage) entlang des Wegs degustiert werden.

Weingut Alter Berg, Tegerfelden

Kantonales Weinbaumuseum Aargau

Im Aargauisch kantonalen Weinbaumuseum in Tegerfelden taucht man in die spannende Geschichte des Aargauer Weinbaus und dessen Weinkultur ein. Der Rundgang führt über vier weinspezifisch gestaltete Etagen mit einem fachkundigen Museumsführer oder selbständig und interaktiv mit einem iPad.

Weinbaumuseum, Tegerfelden

Weinkeller

Edle Tropfen lassen sich am besten bei lokalen Winzerinnen und Winzern kosten. Zudem erfährt man in den einzigartigen Weinkellern Spannendes über den lokalen Anbau und die Produktion. Eine Degustation krönt das Weinerlebnis. 

Weingut Sternen, Würenlingen

Römerrebberg

Rund um den alten Römerstützpunkt Vindonissa wurden in den letzten Jahren vier Museumsrebberge eingerichtet, wo Wissenswertes über die römische Weinkultur zu erfahren ist. In Oberflachs findet man alles über Gewürzwein, Baum- und Pfahlerziehung, in Remigen über Verdünnung und Laubenerziehung, in Schinznach über Süssung, Joch- und Kreiserziehung und in Villigen widmet man sich den eher ausgefallenen Methoden. 

Römerrebberg

Römerwy

Die Genuss-Reise Römerwy ist eine Weinreise in die Vergangenheit. Weindegustationen und ein Besuch im Erlebnis-Restaurant sind inklusive. Römerwy und Mostbrot sind nur zwei der regionalen Gaumenfreuden auf der individuellen Reise.

Genuss-Reise Römerwy

Reblehrpfade

In den Reblagen oberhalb des Dorfes Remigen, auf einer Länge von einem Kilometer, informiert der Reb- und Kulturlehrpfad über den Weinbau – ein Kulturerbe in Remigen. In Schinznach-Dorf sind zwölf informative Tafeln auf dem rund 3 Kilometer langen Reblehrpfad verteilt. 

Reblehrpfad Schinznach-Dorf

Autorin: RW

More Stories

Megatrend: Gesundheit durchdringt auch Arbeitswelt

Story

03/11/2021

Unternehmen

Megatrend: Gesundheit durchdringt auch Arbeitswelt

Vom Megatrend Gesundheit, der viele Lebensbereiche durchdringt, ist auch die Wirtschaft betroffen: Unternehmen sorgen vermehrt für gesundheitsfördernde Arbeitsbedingungen, medizinische Fachkräfte sind sehr gesucht, und es entstehen neue professionelle Tätigkeiten zur Steigerung unseres Wohlbefindens.

Lebenswertes Fricktal

Story

15/12/2021

Arbeitsleben

Lebenswertes Fricktal

Saurier, Römer und Flösser bevölkerten einst das Fricktal. Es ist bis heute eine attraktive Arbeits-, Erholungs- und Wohnregion mit einer Top-Infrastruktur. In den pittoresken Städtchen lässt sich Kultur geniessen, Jura und Rhein ermöglichen einmalige Naturerlebnisse.

Top Arbeitgeber Psychiatrische Dienste Aargau PDAG

Story

07/01/2022

Unternehmen

Top Arbeitgeber Psychiatrische Dienste Aargau PDAG

Bei den PDAG gehört die Förderung unserer Mitarbeitenden zu den Führungsgrundsätzen. Dass dies nicht bloss eine Floskel ist, sondern auch gelebt wird, zeigt das Beispiel von Aline Montandon. Gestartet hat sie ihre Karriere 2000 bei den PDAG mit der 4-jährigen Ausbildung zur dipl. Pflegefachfrau. Mittlerweile ist sie seit 2018 Leiterin des Querschnittsbereichs Pflege, Fachtherapien und Sozialdienst sowie Mitglied der Geschäftsleitung. Im Beitrag erzählt sie uns von ihrem Werdegang bei den PDAG und verrät uns, welche Ratschläge sie angehenden Pflegefachfrauen und Pflegefachmännern geben würde.

Mit den Patienten auf die Zukunft hinarbeiten

Story

13/10/2021

Arbeitsleben

Mit den Patienten auf die Zukunft hinarbeiten

Lucas Manzke wünschte sich während seiner Ausbildung zum Pflegefachmann mehr Zeit für die Patienten. In der Rehaklinik Bellikon hat er gefunden, was er sucht.