21/08/2023

Top Arbeitgeber: JURA Materials-Gruppe

Unternehmen

Die JURA Materials-Gruppe ist eine schweizweit tätige Gesamtdienstleisterin im Bereich Baustoffe. Nebst dem Zement sind Kies, Sand und Beton, Belag, die Verwertung und Entsorgung sowie vielfältige Dienstleistungen rund um Baustoffe Teil unseres Geschäfts. Seit dem Jahr 2000 gehören wir zum internationalen Baustoffkonzern CRH.

JURA Materials in Zahlen

  • 1882 Gründung
  • 500 Mitarbeitende
  • 30 Standorte bzw. Werke - 3 davon im Aargau
  • 14 Unternehmen

Auch Spass muss sein

Bei uns soll auch das Miteinander nicht zu kurz kommen. Deshalb gibt es über das Jahr verteilt mehrere Anlässe, wo die Mitarbeitenden aus allen Regionen zusammenkommen. Zum Beispiel ein erstes Kennenlernen am Willkommenstag, bei Compliance-Schulungen, zur Vorbereitung auf die Pensionierung, beim Mitarbeiterfest oder dem alljährlichen Weihnachtsessen. Für unsere Lernenden gibt es zudem jedes Jahr eine Lager-Woche in den Bergen und einen Lehrlingsausflug.

Wir bilden aus

Erfahren Sie im Video mehr über unsere Ausbildungen. Die Flyer zum Nachschauen sind auf der Webseite verfügbar sowie auch mehr Infos zu den offenen Lehrstellen. Klicken Sie hier.

Am Lehrlingsausflug 2023 packten die Lernenden unter der Anleitung von Doris Hösli (FSKB) tatkräftig mit an, um die Kiesgrube für Reptilien und Amphibien aufzuwerten. Dazu gehörte unter anderem die Entfernung von Neophyten, das Pflegen des Wildbienenhotels und das Anpflanzen einer Birke. Für Eidechsen haben die Lernenden eine Eidechsenfigur aus Steinen gebaut, um den Reptilien ein neues Versteck anzubieten. Nach einem gemeinsamen Pizzaessen gab es verschiedene Spiele im Battle Park Schwerzenbach und jeder durfte sein Können unter Beweis stellen.

Das erwartet Sie bei uns

Unsere Standorte in Aarau und Wildegg sind direkt an der Aare. So können sich die Mitarbeitenden in den Pausen mit Jogging, auf dem SUP oder dem JURAfit auspowern.

Seitenwechsel

Einmal pro Jahr tauchen unsere HR Manager in den Arbeitsalltag unserer Mitarbeitenden ein. Damit sie für die Rekrutierung und für das allgemeine Verständnis einen besseren Einblick in die verschiedenen Berufsfelder der Mitarbeitenden erhalten, machen sie jedes Jahr «einen Tag als …». Natürlich schauen sie nicht nur zu, sondern packen auch richtig mit an.

Zum Beispiel haben sie bereits mitangepackt als:

  • Produktionsmechaniker ⚧
  • Mitarbeiter ⚧ im Kiesabbau
  • Strassentrasportfachmann ⚧
  • Schiffsführer ⚧
  • Produktionsmitarbeiter ⚧ Deponie

Solche Austauschtage sind sehr wertvoll, um die Anforderungen an unsere Mitarbeitenden besser zu verstehen. Ausserdem haben alle auch immer sehr viel Spass, wenn die Büro-Leute mal rauskommen ;-)! 

Auch unser Chef packt mit an

quote-left
Für mich ist es sehr wichtig, dass ich die Mitarbeitenden in der Produktion spüre und weiss, was sie tagtäglich für uns leisten. Daher gehe ich mehrmals pro Jahr in die Produktion und arbeite tatkräftig mit!
quote-right

Patrick Stapfer, Managing Director

                       

More Stories

Achtsamkeitstrail Seetal

Story

11/09/2023

Freizeit

Achtsamkeitstrail Seetal

Wünschen Sie sich, dass Ihr Leben stressfreier wäre? Hätten Sie gerne mehr Energie? Möchten Sie etwas Gutes für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden tun?

Die Aargauer Wirtschaft zum Anfassen

Story

29/08/2023

Interessen

Die Aargauer Wirtschaft zum Anfassen

Unter dem Motto «Vielfältig. Innovativ. Ganz nah.» findet am 14. September die Nacht der Aargauer Wirtschaft statt. Dabei öffnen spannende Unternehmen in fast allen Aargauer Regionen ihre Tore.

Frühlingsstimmung im Aargau

Story

22/03/2024

Freizeit

Frühlingsstimmung im Aargau

Sobald sich die Natur ihr erstes Blütengewand des Jahres überstreift und uns die Sonnenstrahlen wieder wärmen, zieht es uns nach draussen – in die einmalige Erlebniswelt des Aargaus. Ob mit dem Postauto, zu Fuss oder mit dem Velo – geniessen Sie jetzt unvergessliche Frühlingsmomente!

Fachkräfte formen – das müssen auch Unternehmen

Story

29/01/2024

Arbeitsleben

Fachkräfte formen – das müssen auch Unternehmen

Trotz Arbeitskräftemangel finden längst nicht alle Arbeitswilligen eine Stelle: Die Anforderungen stimmen nicht. Wie kann dieses Mismatching behoben werden? Wenn die Unternehmen nicht ihre Ansprüche herunterschrauben wollen, müssen sie in die Qualifikation ihrer Mitarbeitenden investieren – und tun dies auch.