07/04/2021

BGM bei uns: Interview mit Sarah Wiederkehr von Regionale Verkehrsbetriebe Baden-Wettingen

Unternehmen

Das Forum BGM Aargau fördert die Verbreitung von Betrieblichem Gesundheitsmanagement (BGM). Dazu vernetzt und unterstützt das Forum Aargauer Arbeitgeber bei der Einführung und Umsetzung von gesundheitsförderlichen Massnahmen und vermittelt Wissen rund um das Thema «Gesundheit am Arbeitsplatz». Ziel davon ist es, einen Beitrag zur Gesundheit der erwerbstätigen Bevölkerung sowie einer leistungsfähigen Wirtschaft im Kanton Aargau zu leisten. In der Interviewserie «BGM bei uns» berichten Forum-Mitglieder aus der Praxis.

quote-left
Es ist im Interesse eines guten Unternehmens, sich auch für die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden zu interessieren.
quote-right

Sarah Wiederkehr, Leiterin Personal

Weshalb ist Ihnen BGM wichtig?
Die Gesundheit hat einen sehr hohen Stellenwert bei uns. Denn ohne gesunde Mitarbeitende können wir den Betrieb nicht aufrechterhalten und die hoch getakteten Fahrpläne würden nicht reibungslos funktionieren. Wir investieren auch einiges ins BGM: von Führungs- und Gesprächsschulungen über Aus- und Weiterbildungen zu Kostenbeteiligung für Fitness und Massage und zu ergonomisch eingerichteten Arbeitsplätzen im Büro wie auch in den Bussen.

Wie haben Sie das Angebot des Forum BGM Aargau in Anspruch genommen?
Wir haben vom BGM-Halbtag profitiert und legten in dieser Führungsschulung Schwerpunkt auf das Absenzenmanagement und die Gesprächsführung. Ebenfalls besuchen wir regelmässig die Kantonalen BGM-Tagungen und ERFA-Treffen und wir finden die Praxisbeispiele an der Vereinsversammlung sehr anregend. Der Austausch zwischen den Vereinsmitgliedern ist sehr bereichernd. Aus der Jahreskampagne ziehen wir oft wertvolle und neue Ideen.

Was bringt das Forum BGM Ihrem Betrieb?
Das BGM bei der RVBW steht mittlerweile auf guten Beinen. Der Anfang wurde vor einiger Zeit gemacht und beim Aufbau stand das Forum BGM unterstützend zur Seite. Wir profitieren von den verschiedenen Anlässen des Forum BGM und von den Praxisbeispielen.

Ihr persönliches Votum?
Ich bin privat gesundheitsbewusst und dies versuche ich auch auf die Arbeit zu übertragen, denn es ist da genauso wichtig. Es ist im Interesse eines guten Unternehmens, sich auch für die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden zu interessieren.

Quelle: Newsletter Forum BGM, Interview mit Sarah Wiederkehr

More Stories

Auch mit einer Lehre kann man Karriere machen

Story

05/05/2021

Arbeitsleben

Auch mit einer Lehre kann man Karriere machen

Für den beruflichen Aufstieg spielt es keine Rolle, ob man einen Beruf lernt oder das Gymnasium besucht. Das Schweizer Bildungssystem ist so durchlässig, dass man auch nach einem Lehrabschluss noch studieren kann. Dies zeigen die Statistik und prominente Beispiele.

Robatech AG: "Das Wichtigste ist die Wertschätzung"

Story

11/05/2021

Unternehmen

Robatech AG: "Das Wichtigste ist die Wertschätzung"

Martin Meier, CEO der Robatech AG, erzählt im Interview, wie das Familienunternehmen Fachkräfte gewinnt und aus welchen Gründen ehemalige Mitarbeitende zum Klebstoff-Auftragssystem-Profi zurückkehren.

Collaboration Tools erleichtern das digitale Arbeitsleben

Story

09/06/2021

Arbeitsleben

Collaboration Tools erleichtern das digitale Arbeitsleben

Spätestens seit Corona sind sie in aller Munde: die digitalen Helferlein wie Teams und Trello, Slack und Skype, ohne die Remote-Zusammenarbeit undenkbar wäre. Ihre Funktionen überschneiden sich zum Teil. Wenn man wählen kann, sollte man deshalb ausprobieren, welches Tool zu den eigenen Bedürfnissen am besten passt.

Jobsuche – wie finde ich heraus, ob das neue Unternehmen und das neue Umfeld wirklich zu mir passen?

Story

05/05/2021

Arbeitsleben

Jobsuche – wie finde ich heraus, ob das neue Unternehmen und das neue Umfeld wirklich zu mir passen?

Wir verbringen über die Hälfte unseres Lebens mit Arbeiten – das ist Grund genug, bei einem Stellenwechsel genau hinzuschauen, auf was man sich im neuen Umfeld einlassen will. Es gilt, vorher heraus zu finden, was einen nachher erwartet. Das Gute dabei ist: Heute sind entsprechende Informationen auch zu finden. Die Bemühungen der Unternehmen im Employer Branding und Personalmarketing steigen und Wechselwillige oder Stellensuchende prüfen die möglichen Optionen direkter und ausführlicher.