Hypothekarbank Lenzburg AG
Hypothekarbank Lenzburg AG
Hypothekarbank Lenzburg AG

Hypothekarbank Lenzburg AG

Finanz- und IT-Branche

LenzburgLenzburg
297 Mitarbeitende297 Mitarbeitende

Die Hypothekarbank Lenzburg ist eine innovative und agile Finanzdienstleisterin mit hoher Affinität zur Digitalisierung und zur Open-Banking-Kultur. Zur «Hypi» Lenzburg gehören auch die Marken «Finstar» mit IT-Dienstleistungen und «HBL Asset Management» als Vermögensverwalter.

Vorteile auf einen Blick

Einstieg

Auszubildende, "Schnuppernde“, Praktikanten

Einstieg

Startklar

Berufseinsteiger, Young Professionals

Startklar

Voll im Schuss

Berufserfahrene, Senior Professionals

Voll im Schuss

Zu neuen Ufern

Wieder- und Quereinsteiger

Zu neuen Ufern

Einstieg

Auszubildende, "Schnuppernde“, Praktikanten

Einstieg

Wer sind wir

Kern und Ursprung

Die Hypothekarbank «Hypi» Lenzburg ist eine börsenkotierte Schweizer Universalbank, die 1868 als Hypothekar- und Leihkasse Lenzburg gegründet wurde. Ihr Tätigkeitsgebiet liegt traditionell im Retail Banking, im Hypothekargeschäft, im Private Banking und im KMU-Geschäft. Unter der Marke HBL Asset Management bietet die «Hypi» zudem professionelle Vermögensverwaltung an. 

Innovationskraft

Das eigene Kernbankensystem Finstar wurde 2017 mit einer offenen Schnittstelle ausgestattet, weshalb die Bank in der Schweiz als Open-Banking-Pionierin gilt. Unter der Marke Hypothekarbank Lenzburg betreibt die Bank 13 Geschäftsstellen sowie zwei Beratungsbüros und ist stark in der Region verankert. Wegen ihrer technologischen Innovationskraft hat die «Hypi» Lenzburg in den letzten Jahren verschiedene Auszeichnungen erhalten.

Die Hypi ist ein cooler Arbeitgeber

quote-left
Als CEO ist es mir wichtig, dass unsere Mitarbeitenden über ein breites Wissen verfügen. Wer Interesse und Herzblut hat, die Hypi gemeinsam weiterzuentwickeln, ist bei uns am richtigen Ort.
quote-right

Marianne Wildi

Seit 1975 entwickelt die Hypothekarbank Lenzburg Software für Privat- und Universalbanken in der Schweiz, seit 2003 unter dem Namen Finstar. Die Software wird «as a Service» auch an Drittbanken und andere Unternehmen vertrieben. Für die Weiterentwicklung setzt Finstar auf ein offenes Netzwerk bestehend aus Experten aus dem Finanz- und Informatikbereich und der Fintech-Branche. Dank der Finstar Open Banking API stehen standardisierte Schnittstellen zur Verfügung, die eine schnelle Integration von Modulen und Systemen von Drittanbietern ermöglichen. Zusammen mit der Hypothekarbank Lenzburg haben Ende 2019 insgesamt 10 Banken und banknahe Unternehmen Finstar-Servicedienstleistungen genutzt.

Mehr unter: www.finstar.ch 

Digitale Kompetenzen

Die Hypi Lenzburg ist Bank und Software-Schmiede zugleich. «Finstar» ist die erste Schweizer Bankenlösung mit offenen Schnittstellen für Fintechs.

Seit 2015 bietet die Hypothekarbank Lenzburg unter der Marke HBL Asset Management eine professionelle Vermögensverwaltung an. Das Angebot richtet sich an Privatkunden und institutionelle Anleger und umfasst Vermögensverwaltungsmandate mit unterschiedlichen Anlagestrategien und verschiedene Anlageprodukte, die das HBL Asset Management gemäss dem Core-Satellite-Ansatz entwickelt und vertreibt. Der Anlageprozess folgt einem disziplinierten und aktiven Ansatz, der auf langfristigen Erfolg abzielt. Die verwalteten Vermögen des HBL Asset Managements beliefen sich Ende 2019 auf rund 750 Millionen Franken.

Mehr unter: www.hblasset.ch

Vermögensverwaltung

Die Hypi Lenzburg ist auch Vermögensverwalterin. «HBL Asset Management» vereint geballte Anlage-Kompetenzen.

Der Mensch steht im Zentrum

quote-left
Wir wollen bei den Kundinnen und Kunden vor Ort sein, persönlich und digital zugleich.
quote-right

Marianne Wildi

Was bieten wir

Weiterbildung

quote-left
Mitarbeitende werden stark unterstützt bei Weiterbildungen.
quote-right

Lea Palm

Eine etwas andere Firmenkultur

Die Hypothekarbank Lenzburg spricht sich für flache Hierarchien aus. Das spiegelt sich etwa in der Duzis-Kultur, die die Mitarbeitenden der Bank unter einander pflegen. Das übergeordnete Ziel ist es, dass die Bank möglichst schnell, direkt und pragmatisch entscheiden und handeln kann. Dafür sind flache Hierarchien eine Grundvoraussetzung. Die einzelnen Abteilungen der Hypothekarbank Lenzburg gehen in der Ausgestaltung dieses Grundsatzes unterschiedlich weit. Am konsequentesten ist die Informatikabteilung Finstar. Sie setzt auf die transparenten, partizipativen und konsensorientierten Prinzipien der Holokratie (engl. holacracy) und hat dafür den Begriff «Hypicracy» geschaffen.

Gelebte Duzis-Kultur

Wir leben eine echte Duzis-Kultur, und zwar vom Lernenden bis zum Verwaltungsratspräsidenten.

Etwas bewegen

quote-left
Ich kann neue Initiativen anstossen und das Institut mitentwickeln.
quote-right

Guido Fritschi

Zeitgemässe Arbeitsmodelle

In modernen Arbeitskonzepten hat der fixe Büroplatz im Firmensitz des Arbeitgebers an Bedeutung verloren. Auch bei der Hypothekarbank Lenzburg gibt es Raum für flexiblere Arbeitsmodelle. In welchem Grad die Mitarbeitenden von zuhause aus (Homeoffice) oder von unterwegs aus arbeiten können (zum Beispiel im CoWorking-Space) hängt aber stark vom jeweiligen Jobprofil der einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ab. In der Informatikabteilung Finstar ist das Arbeiten im Homeoffice weitverbreitet. In Zürich und Aarau stehen bankeigene CoWorking-Spaces für Meetings oder zum Arbeiten zur Verfügung. Bei der Kundenberatung ist die physische Präsenz der Mitarbeitenden unabdingbar.

«Cooles Kundenerlebnis dank innovativer Beratungstechnologie»: Kundenberater Daniel Sandmeier von der Geschäftsstelle der Hypothekarbank Lenzburg in Wohlen. (Bild: HBL-WebTV)

Mit dem CEO direkt reden

quote-left
Die Organisation ist von oben bis unten komplett agil, das habe ich zuvor noch in keiner anderen Firma gesehen.
quote-right

Marko Živković

Hypi Academy

Im Rahmen der Hypi Academy bietet die Hypothekarbank Lenzburg ein breitgefächertes bankinternes Aus- und Weiterbildungsprogramm an, das allen Mitarbeitenden offen steht. Damit stellen wir sicher, dass unser bankfachliches und fachspezifisches Know-how auf dem neuesten Stand bleibt und unsere Mitarbeitende top ausgebildet sind. Die Kursmodule werden in Form von E-Learning-Sessions oder klassischen Workshops abgehalten. Bei den Fachreferenten handelt es sich um interne und externe Experten. Vermittelt wird Wissen, das man bei der Arbeit gleich anwenden kann. Das Programm umfasst Kurse in den Bereichen Leadership, Bankfachthemen mit Kundenzertifizierungen, Informatikkurse, Sprachkurse, Persönlichkeitskurse und Kurs über Gesprächsführung.    

Gleichstellung von Mann und Frau

Die Chancengleichheit für Mann und Frau wird bei uns ernst genommen. Wir sind dem Grundsatz verpflichtet, dass Frauen und Männer für gleichwertige Arbeit den gleichen Lohn erhalten. Eine jüngst durchgeführte Lohngleichheitsanalyse hat gezeigt, dass bei der Hypothekarbank Lenzburg die Lohngleichheit gegeben ist. Zudem ist die Hypothekarbank Lenzburg darum bemüht, in der Belegschaft auf allen Hierarchiestufen für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Männern und Frauen zu sorgen.

Ausgezeichnete Ideen

In der Entwicklung von Banksoftware hat die Hypothekarbank Lenzburg viel Spielraum, weil sie mit der der Open-Banking-Plattform Finstar ein eigenes Banksystem entwickelt und vermarktet. Die Schaffung einer offenen Systemarchitektur im Jahr 2017 hat den Aufbau eines einzigartigen digitalen Ökosystems mit sich gebracht, wofür die Hypothekarbank Lenzburg mehrere Auszeichnungen erhalten hat. Eines der Erfolgsrezepte der Bank: Alle Mitarbeitenden können sich mit Ideen einbringen und werden ernst genommen.

Schnell, direkt und pragmatisch entscheiden und handeln: Direktionsmitglied Roger Brechbühler während einer Geschäftsleitungssitzung im Oktober 2020. (Bild: HBL-WebTV)

Vielfältige Kompetenzen

quote-left
Wir haben Mitarbeitende in jeder Altersstruktur und mit grossem Erfahrungsschatz, davon profitieren wir selber untereinander als auch unsere Kundschaft.
quote-right

Daniel Sandmeier

Verkehrsgünstige und einmalige Lage

Der Hauptsitz der Hypothekarbank Lenzburg befindet sich am Rande der schönen Altstadt von Lenzburg auf dem Hypiplatz, der nach ihr benannt worden ist. Der Bahnhof von Lenzburg befindet sich in wenig Gehminuten vom Hauptsitz entfernt. Von Zürich aus erreicht man Lenzburg mit einem Direktzug in 20 Minuten. Die Bank fördert die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln über die Subventionierung der Abonnements via Rekka-Checks. Zudem stellt sie vergünstigte Parkplätze für Mitarbeitende, die mit dem Auto zur Arbeit fahren, zur Verfügung.

Der Hauptsitz der Hypothekarbank Lenzburg am Hypiplatz, dahinter das weisse «Schneeflöckli»-Gebäude, in dem sich Finstar befindet. Links oben im Bild der Bahnhof. (Bild: HBL-WebTV)

Lebenswert

Attraktive Angebote und Erlebnisse im Umkreis unseres Unternehmens

Rathausgasse Lenzburg

Mitarbeitertipp

Rathausgasse Lenzburg

Die Altstadt lädt zum Flanieren ein. Die Mittagszeit lässt sich hervorragend in kleinen aber feinen Bars und Restaurants verbringen.

Rathausgasse Lenzburg
Region Hallwilersee

Mitarbeitertipp

Region Hallwilersee

Die Region Hallwilersee bietet ein umfangreiches Freizeit- und Erholungsangebot.

Region Hallwilersee
Restaurant Rosmarin Lenzburg

Genuss

Restaurant Rosmarin Lenzburg

Geniessen Sie inmitten der historischen Altstadt Lenzburg mediterrane Spezialitäten in hoher Qualität mit ausgewählten Weinen aus Europa.

Am, auf, um den Hallwilersee

Genuss

Am, auf, um den Hallwilersee

Erkunden Sie das Schmuckstück Hallwilersee in Kombination mit einer Rebbergführung.

Christchindlimärt Seengen

Genuss

Christchindlimärt Seengen

Hobbykünstler, gemeinnützigen Institutionen und lokale Aussteller präsentieren jeweils Ende November ihre Produkte.

Chlausmarkt Lenzburg

Genuss

Chlausmarkt Lenzburg

Das Marktwesen in Lenzburg stammt bereits aus dem Jahre 1306, als Lenzburg das Stadt- und Marktrecht verliehen wurde.

Jobs

Kontakt

Hypothekarbank Lenzburg AG

Bahnhofstrasse 2

5600 Lenzburg